Home

Herbstprojekt im ÖSW

„Herbstzeit ist Erntezeit“ – unter diesem Motto führten Schüler der 4 und 5. Klasse einen Projektvormittag im Ökologischen Schulort Wismar (ÖSW) durch. Rund um die Themen Herbst, Traditionen, Geschichte, Früchte und ihre Verwendung durchstreiften die Kinder das 33 Hektar große Gelände und erfuhren viel Wissenswertes. Zum Abschluss des Vormittags bereiteten die Mädchen und Jungen in der nagelneuen Kinderumweltküche des ÖSW eine leckere Kürbissuppe zu.

Die Kinderküche bietet ideale Bedingungen für kleine und große Köche. So kann zum Beispiel an Arbeitsflächen mit unterschiedlichen Höhen nach Herzenslust geschnippelt werden. Die Freude über die neue Küch war groß und daher hatte der AWO-Geschäftsführer, Matthias Koch die Förderer und Unterstützer sowie den AWO-Seniorenclub eingeladen, um Danke zu sagen. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern sowie ihrer Lehrerin, Frau Grubert, ließen sich der Bürgermeister, Herr Beyer sowie sein Stellvertreter, Senator Berkhahn, Herr Löscher von der Sparkassenstiftung und ehemalige Mitarbeiterinnen der AWO die leckere Kürbissuppe schmecken.

Sieger in der Mathematik-Olympiade 2018

Diese Schüler nahmen daraufhin an der Regionalrunde im Phantechnikum teil. Als bester Teilnehmer unserer Schule belegte Hannes den 1. Platz in der Jahrgangsstufe 4. Herzlichen Glückwunsch!

Im ersten Teil der Schul-Mathematik-Olympiade erreichten unsere Schülerinnen und Schüler prima Ergebnisse. Besonders gute Leistungen erbrachten Jakob aus der 3. Klasse, Hannes aus der 4. Klasse , Janne aus Klasse 5 und Dan aus der 6. Klasse.

Leichtathleten erkämpfen Edelmetall

Bei den diesjährigen Kreisjugendsportspielen des Landkreises Nordwestmecklenburg in der Sportart Leichtathletik Anfang September gingen 10 Sportlerinnen und Sportler der 3. und 4. Klasse unserer Schule an den Start. Dort konnten sie im 50-Meter-Sprint, Weitsprung, Ballwurf und 800 m mit Begeisterung und hohem Einsatz 5 Medaillen für uns gewinnen!

Ophelia aus der 3. Klasse ersprang sich mit überragenden 3,35 Metern die Goldmedaille. Auch Theo sprintete bei den Drittklässlern über 50 m mit 8,87 Sekunden auf den 2. Platz. Neben der Silbermedaille erkämpfte sich Theo über die 800-Meter-Strecke mit 3:07 Minuten knapp hinter dem Gold- und Silberplatzierten ebenfalls das bronzene Edelmetall. Eine weitere Bronzemedaille sicherte sich Max im Weitsprung der 3. Klasse Jungen mit tollen 3,12 Metern. Auch Nelly konnte sich im Weitsprung der Jahrgangstufe 4 der Mädchen über einen hervorragenden bronzenen Platz mit 3,29 Metern freuen.

 

Emilia Mara, Svea, Maxi Mia, Julia, Hannes D. und Shawn zeigten ebenso Kampfgeist und konnten mit guten Leistungen aufwarten. Weiter so!

 

 

Indien-Projekt

Unsere Schulleiterin, Frau Nowak, rief vor einigen Jahren ein Partnerprojekt zwischen dem Geschwister-Scholl-Gymnasium und der Ladakh Rigjung Public School aus der Region Jammu und Kashmir in Indien ins Leben. Aus dieser Zeit bestehen noch vielfältige Kontakte, die seit drei Jahren an unserer Schule ebenfalls zu einem intensiven Kontakt geführt haben. Unter Leitung von Frau Knüpling pflegen die Kinder der Orientierungsstufe mit indischen Schülern zum Beispiel Brieffreundschaften und führen regelmäßig Projekttage durch. In diesem Jahr fand erstmals ein gemeinsames Projekt mit dem Geschwister-Scholl-Gymnasium und einre indischen Delegation an unserer Schule statt. Den Abschluss wird ein Kuchenbasar bilden, dessen Erlöse der Schule in Ladakh zu Gute kommen wird.

Jubiläumstreffen 10 Jahre Freie Schule Wismar

Im Rahmen der 10-Jahres-Feierlichkeiten 2017 fand zum Abschluss mit allen jetzigen und ehemaligen Schülern, Eltern, Lehrern, Erziehern und Weggefährten eine besondere Wiedersehens-Jubiläumsfeier statt. Viele der "Pioniere der ersten Stunde" waren der Einladung gefolgt und freuten sich mit allen, die 10 Jahre älter geworden waren. In launigen Reden erinnerten die erste Schulleiterin, Frau Brinkmann und Johanna aus der ersten Klasse, die 2007 in die Freie Schule Wismar eingeschult wurde, an so manche Episode. Die ehemaligen Schüler Johanna, Raphael, Linda, Emma, Ole, Erik, Lavinia, Tessa, Anna-Lena, Robin und Gesa wurden unter viel Beifall auf die Bühne gebeten. Unsere jetzige Schulleiterin, Frau Nowak erinnerte an die Meilensteine auf dem nunmehr 10jährigen Weg und wurde in einer rührenden Rede von Gesa an die Zeit erinnert, als ihre Klasse als erste nach 6 Jahren unsere Schule verließ.

 

Für alle, die unsere Räumlichkeiten der Orientierungsstufe noch nicht kannten, gab es eine Führung im Nebengebäude.

 

Aber auch die jetzigen Schüler, Eltern, Lehrer und Erzieher hatten viel Spaß und viel zu erzählen. Die Eltern sorgten für das leibliche Wohl, in der Kunst- und Technikwerkstatt konnten die Kinder mit unseren Horterziehern Laternen und andere Herbstartikel basteln, in der Caféteria lief eine Fotoslideshow aus 10 Jahren unserer Geschichte und in der oberen Etage sorgte DJ Tatti für Discoklänge. Mit der Gitarre voran führte Frau Neichel den Laternenzug durch das Viertel und an den Feuerschalen und den Stockbrotstationen kamen viele Kleine und Große ins Schwärmen über die tolle Zeit bei uns.

 

Vielen Dank an alle für diesen schönen Ausklang unserer 10-Jahres-Feierlichkeiten.

10 Jahre Freie Schule Wismar

 

200 Gäste waren der Einladung gefolgt und feierten das 10jährige Bestehen der Freien Schule Wismar. Trotz des strömenden Regens führten die Kinder unter einem rasch improvisierten Zelt ein fantastisches Programm auf, das die Gäste mit viel Beifall und Applaus honorieerten. In ihren Reden würdigten die Schulleiterin, Frau Nowak, der Bürgermeister, Herr Beyer, der Vorstandsvorsitzende, Herr Baar sowie der Bundestagsabgeordnete, Herr Junge das Engagement, den Mut und die Erfolge der Akteure und der zahlreichen Schüler. Das Wetter konnte der Stimmung nichts anhaben und so sah man an diesem Nachmittag viele fröhliche und stolze Gesichter.

 

Der Höhepunkt des Programms war das eigens getextete und komponierte AWO-Lied, das vielen Besuchern als Ohrwurm noch lange im Gedächtnis blieb.

 

Vielen Dank an alle Beteiligten, die dieses Fest ermöglichten, gestalteten und unterstützten.

In eigener Sache

Die Schule greift gern den Hinweis des Fördervereins auf und erinnert an die Möglichkeit, über den Bildungsspender Gutes für die Schule zu tun.Wenn Sie über einen Internetversand Bestellungen aufgeben und dieser Shop beim Bildungsspender gelistet ist, gehen ein paar Prozentteile an den Förderverein.

 

Schauen Sie gern hier: https://www.bildungsspender.de/freie-schule-wismar

Und so funktioniert es: Video

 

Mit der Browserweiterung Shop-Alarm werden Ihnen die Partner-Shops angezeigt, sowie Sie sich auf der Seite befinden. Und so gehts: